Hinweise zum Datenschutz

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Internetseite „mog-bke.de“

Das Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche Landesverband NRW e.V. (im Folgenden BKE genannt) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Die Teilnahme an einer virtuellen Gruppe erfordert zwingend die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten, denn sie dienen der Authentifizierung der einzelnen Gruppenteilnehmenden.

Datenerfassung auf unserer Website

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber:

Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche Landesverband NRW e.V.

Mathiasstraße 13

44879 Bochum.

Tel.: 0234 490427  | E-Mail: info@bke-nrw.de | Web: www.bke-nrw.de

Erfassung Ihrer Daten

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten (s.u. „Logfiles“)

Darüber hinaus ist die Nutzung unserer Website in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Eingaben in Formularen auf unserer Homepage werden jedoch verschlüsselt von Ihrem Endgerät zu unseren Server übermittelt (s.u. „SSL-Verschlüsselung“).

In einigen Bereichen der Website werden zudem Daten durch Google-Dienste erhoben, dazu finden Sie unten weitere Informationen.

Zweck der Datennutzung

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzungsverhaltens verwendet werden. Des Weiteren ist die Angabe bestimmter personenbezogener Daten für die Nutzung der Online-Gruppen und die Kontaktaufnahme notwendig. Welche personenbezogenen Daten dabei an das BKE übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske. Die erfassten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für eigene, beschriebene Zwecke erhoben, genutzt und gespeichert.

Örtlicher Beauftragter für den Datenschutz im BKE

Name: Andreas Steuer
Tel.: 0561 / 93 875 14
E-Mail: datenschutz@bke-bv.de

Für das BKE gilt das DSG-EKD.
Jede betroffene Person kann sich jederzeit vertrauensvoll direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche Landesverband NRW e.V. | Mathiasstraße 13 | 44879 Bochum.
Tel.: 0234 490427 | E-Mail: info@bke-nrw.de | Web: www.bke-nrw.de
(Ansprechpartner für den Datenschutz im BKE-Landesverband NRW: Dieter Bolte | d.bolte@bke-nrw.de)

Hinweise zur Nutzung und zur Datenverarbeitung

Auf dieser Website haben Sie die Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen. In diesem Fall werden Ihre Angaben zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Sofern innerhalb unseres Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten besteht (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften), erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzerinnen und Nutzer ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte (andere Einrichtungen des BKE oder Stellen) erfolgt nur, um Ihre Fragen gut zu beantworten oder um Ihre Kommentare an die richtige Stelle weiterzuleiten.

Die Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

Die Nutzung von Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen, die wir im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichen, ist zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen durch Dritte nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Das BKE setzt in bestimmten Bereichen Cookies ein. In bestimmten Bereichen – insbesondere beim Kontakt-Formular und beim Anmelde-Formular – werden personenbezogene Daten gespeichert, verarbeitet und verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt in keinem Fall.

Wenn Sie innerhalb dieses Angebots Seiten und Dateien abrufen und dabei aufgefordert werden, Daten über sich einzugeben, erfolgt diese Datenübertragung verschlüsselt (https) über das Internet.
Im Rahmen der statistischen Erhebung werden Rechner bezogene Daten – wie z. B. verwendeter Browser, IP-Adresse u. a. – sowie Personen bezogene Daten – wie angesurfte Webseiten, eingegebene Suchbegriffe etc. – gesammelt, gespeichert und ausgewertet.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Access-Logs:

  • Anonymisierte IP (Aufbewahrung bis zu 60 Tage),
  • Verzeichnisschutzbenutzer (nach einem Tag anonymisiert),
  • Datum,
  • Uhrzeit,
  • aufgerufene Seiten,
  • Protokolle,
  • Statuscode,
  • Datenmenge,
  • Referer,
  • User Agent,
  • aufgerufener Hostname.

Error-Logs:

  • Fehlermeldung,
  • IP,
  • je nach Fehler die aufgerufene Website.

Error-Logs sind dazu da, fehlerhafte Seitenaufrufe zu protokollieren. Sie werden nach sieben Tagen gelöscht.

FTP-Logs:

Wird über FTP zugegriffen, wird eine anonymisierte Angabe zu Benutzername und IP-Adresse protokolliert. Nach 60 Tagen werden diese Daten gelöscht.

Mail-Logs:

Zur Verarbeitung von Mail-Logs siehe den Abschnitt E-Mail/Formulare.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Matomo

(a) Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist § 6 Nr. 4 i. V. m. Nr. 8 DSG-EKD.

(b) Wir haben Matomo für diese Website die Verwendung von Cookies untersagt. Dennoch erhebt Matomo Informationen, die der Verantwortliche schließlich und ausschließlich auf seinem Server in Deutschland speichert. Die Verhinderung des Einsatzes von Matomo ist möglich, indem Sie den folgenden Haken entfernen und so das Opt-out-Plug-in aktivieren:

You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

(c) Diese Website verwendet Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.

(d) Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz erhalten Sie unter matomo.org/privacy-policy/.

Google-Dienste in ausgewählten Bereichen

Das BKE setzt in ausgewählten Bereichen Google-Dienste ein. Diese sind:
Google-Karten sowie YouTube, wenn Sie eine Seite aufrufen, auf der Videos eingebunden sind. Diese Dienste erheben und speichern automatisch Informationen, u. a. die Referrer URL und Ihre IP-Adresse. Weitere, ausführliche Informationen dazu finden Sie hier: policies.google.com/privacy.

E-Mail / Formulare

Der Mail-Server von mog-bke.de wird durch Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, Königsberger Straße 4-6, 32339 Espelkamp (im Folgenden „Mittwald“ genannt) gehostet.

Mail-Logs, die im Zusammenhang mit dem Versand von E-Mails aus der Webumgebung heraus protokolliert werden, werden für 60 Tage aufbewahrt.

Nach einem Tag werden die Mail-Logs anonymisiert und dadurch alle Daten zum Absender/Empfänger etc. entfernt.

Bestehen bleiben die Daten zum Versandzeitpunkt sowie die Information, wie die E-Mail verarbeitet wurde (Queue-ID oder nicht gesendet).

Mail-Logs für den Versand über den Mailserver von Mittwald werden nach vier Wochen gelöscht. Zweck der längeren Vorhaltezeit ist die Sicherstellung der Funktionalität der Mail-Services und die Spambekämpfung.

Aus technischen oder betrieblichen Gründen kann der Empfang von E-Mail-Kommunikation gestört sein und/oder nicht rechtzeitig den Empfänger erreichen. Daher hat die Versendung von E-Mails an uns keine fristwahrende Wirkung und kann Fristen nicht rechtsverbindlich setzen. Wir empfehlen, zeitkritische oder eilige Nachrichten zusätzlich per Post oder Kurier zu übersenden.

Wir unternehmen alle vernünftigerweise zu erwartenden Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko einer Übertragung von Computerviren zu verhindern. Wir sind jedoch nicht haftbar für Schäden, die durch Computerviren entstehen.

Bitte führen Sie selber Überprüfungen auf Computerviren durch, bevor Sie E-Mails lesen, insbesondere bevor Sie Anhänge zu E-Mails öffnen. Die Kommunikation per E-Mail ist unsicher, da grundsätzlich die Möglichkeit der Kenntnisnahme und Manipulation durch Dritte besteht. Wir empfehlen, keine vertraulichen Daten unverschlüsselt per E-Mail zu versenden.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, auf dem Transportwegnicht von Dritten mitgelesen werden.

Hosting der Website

Die Website mog-bke.de wird gehostet durch Mittwald. Zwischen dem BKE und Mittwald wurde eine Datenschutzvereinbarung zur Erbringung von Hosting-Leistungen im Auftrag („Vertrag zur Auftragsverarbeitung“) gem. § 30 DSG-EKD abgeschlossen.

Umfang, Art und Zweck der Verarbeitung

Im Zuge der Leistungserbringung zum Zwecke des Hostings kann ein Zugriff auf personenbezogene Daten durch Mittwald nicht ausgeschlossen werden. Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung findet ausschließlich in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt. Jede Verlagerung in ein Drittland bedarf der vorherigen Zustimmung des BKE und darf nur erfolgen, wenn die besonderen Voraussetzungen des § 10 DSG-EKD erfüllt sind.

Bei der Auftragsleistung handelt es sich um folgende Arten der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen:

  • Erheben (z.B. durch Importieren von Daten des Auftraggebers)
  • Speichern (z.B. durch Sicherung und Archivierung auf Festplatten, anderen Speichersystemen oder Datenträgern)
  • Verändern (z.B. durch Änderungen der Benutzer an den Datensätzen
  • Übermitteln (z.B. durch Übermittlung per E-Mail von Nachrichten)
  • Einschränken (z.B. durch Deaktivierung von einzelnen Datensätzen)
  • Löschen (z.B. durch Vernichten von Datenträgern oder Papierunterlagen)
  • Nutzen (z.B. durch Bereitstellung von Auswertungen)

Art der Daten

  • Nutzungsdaten (Protokollierung der Nutzeraktivitäten, Log-Files, IP-Adressen)
  • Kundendaten (Anschriften, Kontaktdaten, Bestelldaten, Umsätze, Kontodaten)
  • Daten aus Online-Umfragen
  • PDF-Downloads

Kategorien der betroffenen Personen

  • Webseitenbesucher
  • Interessenten
  • Abonnenten/ Mitglieder

Support der Website

Weiterentwicklung, Wartung und Support der WordPress Software von mog-bke.de erfolgen in Zusammenarbeit mit der YELLOW TREE GMBH & CO. KG (im Folgenden Yellow Tree genannt), Obere Leimbach 4a, 57074, Siegen.

Zwischen dem BKE und Yellow Tree wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. § 30 DSG-EKD geschlossen.

Art und Zweck der vorgesehenen Verarbeitung von Daten

Der Auftrag umfasst alle IT-Dienstleistungen, wie Administration, Pflege, Wartung, Betreuung und Design an der Software des BKE. Es findet grundsätzlich keine Veränderung der personenbezogenen Daten statt. Bei den genannten Arbeiten können jedoch insbesondere bei Fernwartungen auf dem System des BKE personenbezogene Daten zur Kenntnis gelangen.

Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung findet ausschließlich in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt. Jede Verlagerung in ein Drittland bedarf der vorherigen Zustimmung des BKE und darf nur erfolgen, wenn die besonderen Voraussetzungen des § 10 DSG-EKD erfüllt sind.

Art der Daten/ Kategorien betroffener Personen

Gegenstand der Verarbeitung personenbezogener Daten sind folgende Datenarten/-kategorien (Aufzählung/Beschreibung der Datenkategorien):

Auskunftangaben (von Dritten, z. B. Auskunfteien, oder aus öffentlichen Verzeichnissen)

Personenstammdaten

Die Kategorien der durch die Verarbeitung betroffenen Personen umfassen:

Abonnenten

Interessenten

Ihre Daten in virtuellen Gruppen

Das BKE verwendet für die Online-Gruppen die Meetingsoftware „Zoom“. Diese Software wird von der Firma Connect4Video zur Verfügung gestellt, die ausschließlich über Servern, die deutschem Datenschutzrecht unterliegen, betrieben wird. Hierüber gibt es zwischen dem BKE und der Connect4Video einen Datenverarbeitungsvertrag, in dem auch die Wahrung aller Datenschutzrechte zugesichert werden.

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom im Rahmen der unter mog-bke.de aufgelisteten Online-Gruppen informieren.

Zweck der Verarbeitung

Zur Durchführung virtueller Suchtselbsthilfegruppen (nachfolgend Online-Gruppen genannt) nutzen wir den Service „EasyMeet24“. Dieser Service wird von der Connect4Video GmbH, Rüsselsheim, Deutschland zur Verfügung gestellt. Die Connect4Video GmbH nutzt für diesen Service weitere Dienstleister, insbesondere Rechenzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesen Rechenzentren betreibt die Connect4Video GmbH Server, über welche Inhalte von Online-Gruppen wie Audio und Video geleitet werden. Die Zoom Video Communications, Inc. (Sitz in den USA) ist Anbieterin der Zoom-Technologie, die der Durchführung der Online-Gruppen zu Grunde liegt.

Verantwortlicher

Verantwortlich für Datenverarbeitung im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von Online-Gruppen ist das BKE.

Hinweise:

Der Anbieter von Zoom ist insbesondere dann für die Datenverarbeitung verantwortlich, wenn Sie die Website von Zoom über Ihren Browser aufrufen.

Wenn Sie einen eigenen Zoom-Account angelegt haben, werden die von Ihnen in diesem Zusammenhang angegebenen Daten ebenfalls nicht durch das BKE verarbeitet, sondern durch den Anbieter Zoom. Dann besteht die Möglichkeit, dass diese Daten über Drittländer verarbeitet werden. Umgangen werden kann dies, wenn Teilnehmende der Online-Gruppen sich von Ihrem Zoom-Konto abmelden (kein Haken bei „ich möchte angemeldet bleiben“), bevor sie dem Link in der Einladungsmail folgen oder kein eigenes Zoom-Konto anlegen. Die Verarbeitung der Video- und Audiodaten innerhalb einer Videokonferenz im Rahmen der Online-Gruppen ist davon nicht betroffen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Wie viele und welche Daten verarbeitet werden, ist insbesondere davon abhängig, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einer Online-Gruppe machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname und Nachname (nur, wenn Sie sich mit diesen Angaben bei Zoom registriert haben und/oder wenn Sie diese Angaben bei Eintritt in die Zoom-Konferenzen der Online-Gruppen machen), Telefonnummer (optional, z. B. im Fall, dass Sie sich per Telefoneinwahl an den Online-Gruppen beteiligen), E-Mail-Adresse, Passwort, Profilbild (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), verbindungsspezifische Teilnehmerin-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (wird nur in Absprache und mit explizitem Einverständnis aller Teilnehmenden verwendet): Bild- und Tondaten in einer MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des allgemeinen Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername des Standorts, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Wenn dies freigeschaltet ist, können Sie in einer Online-Gruppe die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen nutzen. In dem Fall werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese in der Online-Gruppe anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einer Online-Gruppe teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ von Zoom zu betreten, müssen Sie zumindest einen Namen (Pseudonym möglich) angeben („Anzeigename“).

Umfang der Verarbeitung

Die Aufzeichnung von Online-Gruppen erfolgt ausschließlich dann, wenn alle Teilnehmenden der Aufzeichnung zustimmen. Findet eine Aufzeichnung statt, wird Ihnen dies in der Zoom-Konferenz angezeigt.

Alle Teilnehmenden sowie der*die Moderator*in haben die Möglichkeit, Chatinhalte zu kopieren. Dies ist notwendig, um die Möglichkeiten der Online-Gruppen ausschöpfen und beispielsweise Links aus dem Chat heraus kopieren zu können.

Alle Teilnehmenden werden darauf hingewiesen, dass unbefugte Aufzeichnungen und Speicherungen bzw. Kopien insbesondere von Video-, Bild-, Audio- oder Chatdateien ausdrücklich nicht gestattet sind.

Wenn Sie bei Zoom als Benutzer*in registriert sind, dann können Berichte über Online-Gruppen (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Online-Gruppen, Umfragefunktion in Online-Gruppen) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des BKE verarbeitet werden, ist § 49 DSG-EKD die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist § 6  Nr. 4 DSG-EKD die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Gruppen.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Gruppen § 6 Nr. 5 DSG-EKD, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sofern keine vertraglichen Beziehungen bestehen, aber die Durchführung von Online-Gruppen für die Erfüllung der Aufgaben der verantwortlichen Stelle erforderlich sind, ist § 6 Nr. 3 DSG-EKD die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Sofern keine vertraglichen Beziehungen bestehen oder die Durchführung von Online-Gruppen für die Erfüllung der Aufgaben der verantwortlichen Stelle nicht erforderlich sein, ist § 6 Nr. 4 DSG-EKD die Rechtsgrundlage. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Gruppen.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zuge der Teilnahme an Online-Gruppen verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie von den betroffenen Personen nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von EasyMeet24 erhält notwendigerweise Kenntnis von den o. g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit EasyMeet24 vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung eines Teils der personenbezogenen Daten findet damit ggf. auch in einem Drittland statt. Die EKD hat mit dem Anbieter von EasyMeet24 einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der wiederum mit Zoom einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen hat. Diesem Vertrag unterliegt auch das BKE. Die Anforderungen des § 30 DSG-EKD und des §10 DSG-EKD sind erfüllt.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über folgende Adresse: datenschutz@bke-bv.de

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Das BKE aktualisiert die vorliegenden Datenschutzhinweise, sofern Änderungen an der Datenverarbeitung stattfinden oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand 19. Oktober 2020