Ein paar kurze Infos über
Glücksspielabhängigkeit

Glücksspielabhängigkeit

Wie erkenne ich, ob ich unter Glücksspielabhängigkeit leide?

Glücksspielabhängige Menschen können ihr Suchtproblem oft jahrelang vor ihrer Umwelt verheimlichen – sie spielen nicht nur am Automaten, sondern auch mit ihren Mitmenschen. Geld spielt die entscheidende Rolle in ihrem Leben. Zudem leiden sie häufig unter chronischem Zeit- und Geldmangel. Für manche Menschen wird das Glücksspiel zu ihrem wichtigsten Lebensinhalt. Ihr Spielverhalten zeigt Merkmale auf, die auf eine Abhängigkeit schließen lassen.

Was sind Merkmale der Glücksspielabhängigkeit?

  • Spielen lenkt von Alltagssorgen ab
  • Lustvolle, intensive, euphorische Gefühle während des Spielens, die im Alltag nur schwer empfunden werden können
  • Immer weitere Erhöhung der Spieleinsätze
  • Geldprobleme
  • Vernachlässigung bis hin zu Abbruch sozialer Kontakte
  • Hoher Aufwand wird betrieben, um das Glücksspiel finanzieren zu können, teils auch in krimineller Form, z. B. durch Urkundenfälschung, Betrug, Diebstahl oder Unterschlagung

Wer hilft mir bei Glücksspielabhängigkeit?

Um eine Abhängigkeit zu überwinden, gibt es eine Vielzahl kompetenter Anlaufstellen. Somit ist für jede*n das Passende dabei.

Suchtselbsthilfe

In der Suchtselbsthilfe unterstützen sich Betroffene und/oder Angehörige von Betroffenen gegenseitig. Unsere Gruppenleitungen sind ausgebildete Suchtkrankenhelfer*innen. Die Gruppenleitungen bei mog haben eine zusätzliche Ausbildung zur Unterstützung im virtuellen Raum.

Unsere Online-Selbsthilfegruppen treffen sich per Videokonferenz.

Selbsthilfegruppen, die sich in deiner Nähe treffen, findest du in unserer Karte.

Suchtberatung

In Suchtberatungsstellen unterstützen dich ausgebildete Fachkräfte dabei, deine Abhängigkeit zu überwinden. Eine Auswahl an Anlaufstellen findest du in unseren unseren nützlichen Links.